GedankensplitterDeine Geschichte

Der süße Vampir

Der süsse Vampir - Frau mit roten Lippen und langen dunklen Haaren

Es ist Weiberfastnacht und ich habe Spätdienst. Den ganzen Tag sehe ich draußen bunte und gut gelaunte Gestalten herumlaufen. Ich wollte meinen Laden schon schließen, als ein als Vampir verkleidetes Mädchen reinkommt und singt: “Ich bin ein Vampir und beiß dir in den Hals, in den Hals.”


Gastbeitrag © Copyright P. G. Joos


Sie sieht wirklich süß aus in ihrem Kostüm. “Von Dir lasse ich mich überall hin beißen” sage ich lächelnd zu ihr. Sie sieht mich mit auf blitzenden Augen an, kommt auf mich zu und packt den Gürtel meiner Hose. Mitsamt dem Slip zieht sie mir diese herunter und meint: “Das kannst du haben”.

Sie ging in die Hocke nimmt meinen Kleinen in den Mund und macht ihn zu einem Großen. Ich bin so erschrocken, dass ich kein Wort herausbringe und die Luft anhalte.

Jeden Moment kann einer draußen vorbeigehen, oder reinkommen, wir sind voll im Blickfeld. Aber Gott sei Dank ist es im Moment etwas ruhiger.

Sie saugt so hingebungsvoll, sodass mein Liebeszepter in ihren heißen Schlund geradezu hineinwächst. Ab und zu beißt sie zärtlich hinein, in die glühende Eichel, sodass ich zusammenzucke.

In den Mund

Dann nimmt sie meine Hoden in den Mund und saugt an ihnen. Mein Unterkörper macht sich selbstständig und zuckt wie wild. Ich fange an zu keuchen, stöhne nimm ihn bitttteeee, wieder in den Mund. Das tut sie jetzt auch.

Und wie! Sie nimmt ihn ganz auf und saugt. Immer schneller fahren ihre tollen heißen Lippen rauf und runter. Und wie sie dabei ihre Zunge einsetzt, macht mich wahnsinnig. Ich stöhne, dass ich bald komme.

Eine Hand hat sie unter ihrem Kostüm, streichelt sich selbst und verstärkt den Druck ihrer Lippen. Sie saugt noch stärker, sodass mir schon schwarz vor den Augen wird. Ich muss mich festhalten, damit ich nicht umfalle.

Explosionsartig komme ich und stoße zuckend in ihren herrlichen Mund. Sie saugt immer weiter und wird dabei selbst, von einem Orgasmus geschüttelt.

Dieses Geschöpf ist der reine Wahnsinn. Bis zum letzten Tropfen wieder ich ausgesaugt. Dann steht mein Vampir auf, leckt sich über die Lippen.

“Also als Aperitif war das schon Mal nicht schlecht, es schmeckte nach mehr. Wann hast du Feierabend?” fragt sie, “dann gehen wir noch zu mir!”

Euer P. G. Joos


© Copyright · Autor: P. G. Joos | · Fotos: pxhere.com/de/

Hat es Dir gefallen? Was denkst Du gerade?