BeziehungChristine

Gelegenheit macht … Liebe

Gelegenheit macht ... Liebe - nackter Mann mit Handtuch über den Lenden

Gestern Abend kamen die Kids und fragten, ob sie bei den Nachbarskindern schlafen dürften. Nach einigem Hin und Her stimmten wir zu. Ich liebe mein Kids über alles, war aber ehrlich gesagt auch mal froh, eine ganze Nacht alleine mit meiner Frau zu sein. Vielleicht gibt’s endlich mal wieder Sex.

Die Wahrscheinlichkeit ging zwar gegen Null. Aber ich wollte alles dafür tun, sie, wenn überhaupt noch möglich, heiß zu machen.

Da ich eine kurze, sehr weite Sporthose und keinen Slip an hatte, legte ich mich so auf das Sofa, dass sie einen guten Einblick hatte. Schon der Gedanke daran, was heute noch kommen könnte, ließ meinen Liebesstab  leicht anschwellen. Dadurch konnte sie alles noch viel besser sehen. Und mir fiel auf, dass ihr Blick immer wieder in meine Hose wanderte.

Ansonsten – keine Reaktion

Dann wollte ich noch einen draufsetzen und ging Duschen. Nur mit einem Handtuch um die Hüften bekleidet kam ich zurück und setzte mich wieder auf das Sofa. Erst hatte ich die Beine übereinander liegen, dann stellte ich einen Fuß auf. Und Zack, sofort ging ihr Blick zwischen meine Beine.

Sie drehte sich etwas zu mir und begann ein belangloses Gespräch. Und immer wieder ging ihr Blick in meine Lenden. Mich erregten diese verstohlenen Blicke. Sie stand auf und … ging aus dem Wohnzimmer.

Und was kommt jetzt, fragte ich mich. Nach ein paar Minuten hatte ich die Antwort – NICHTS! Sie kam zurück und hatte ihren Schlafanzug an.

Aber anscheinend schien sie doch ein bisschen geil geworden sein, denn ihre harten Nippel zeichneten sich klar unter ihrem Oberteil ab. Sie setzte sich wieder aufs Sofa und zwar so, dass sie den besten Blick auf mein bestes Stück hatte.

Also wollte ich ihr auch das Beste bieten.

Ich winkelte mein zweites Bein an und legte es auf die Seite. Das Handtuch rutschte weit nach oben und ich lag breitbeinig vor ihr.

Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen griff ich mir zwischen die Beine und ließ meinen härter werdenden Liebesstab durch die Finger gleiten. Ich merkte, wie sie mich beobachtete. Ich stand auf und ging auf sie zu. Dann klingelte es!

Sie stand auf und streifte “so ganz zufällig” mit ihrer Hand an meinen Lenden vorbei.

Sie öffnete die Tür und ich hörte wie mein Sohn heulend die Treppe hochkam. Die anderen Kinder hätten ihn geärgert und er möchte zuhause schlafen. Nachdem wir ihn wieder etwas beruhigt hatten brachten wir ihn ins Bett. Und das Schlimmste: “Ich lege mich zu ihm” sagte meine Frau und verschwand.

Also blieb mir wieder nichts Anderes übrig, als es mir auf dem Sofa mal wieder selber zu machen.

Und das Beste:

Während ich auf dem Sofa liege und diesen Post schreibe ist Christine aufgestanden und kam ins Wohnzimmer. Und ihr erster Blick: zwischen meine Beine. Man könnte ja, da ich immer noch nur mit dem Handtuch da lag, ein netten Einblick erhaschen.


© Copyright · Autor: Luca Felix | · Foto: Luca Felix

Hat es Dir gefallen? Was denkst Du gerade?