Gedankensplitter

Ein unmoralisches Angebot?

Photo by Anete Lūsiņa on Unsplash

Auch wenn es immer heißt, Männer denken nur mit ihrem Schwanz, kann ich dem Ganzen nur bedingt zustimmen. Richtig ist, ich sehe eine heiße Lady und mein Blut konzentriert sich auf die Körpermitte.

Aber, so wie beim Restalkohol, bleibt auch noch etwas, wenn auch nicht viel, Blut im Gehirn. Und genau dieser Rest machte mich heute mehr als skeptisch. Folgendes war geschehen:

Im Oktober 2017, also vor knapp 1 ½ Jahren, hatte ich per Twitter eine “Frau” mit einem Mandala als Profilbild angeschrieben. Ihre Tweets fand ich sehr interessant und tiefsinnig. Zu diesem Zeitpunkt suchte ich nach Autorinnen, welche meine Website mit ihren intimen Geschichten aufwerten sollten.

Leider wurde die Website kurz nach der Kontaktaufnahme mit ihr wegen “jugendgefährdender Inhalte” vom Anbieter mit sofortiger Wirkung gesperrt. Alles, was ich bis dato von mir veröffentlicht hatte, war trotz intensiver Bemühungen mit dem ehemaligen Anbieter verloren ( … denn, wer braucht schon ein Backup … Mir passiert so etwas ja doch nicht …. ).  Aber aus Schaden wird man klug – der Worst Case traf mich mit voller Breitseite.

Es war deshalb nicht verwunderlich, dass ich an an diese sehr interessante Person nicht mehr dachte. … Bis heute! Da kam aufeinmal eine Nachricht ….

Viele Frauen sind mehr als freizügig

“UPS hatte wohl vergessen zu antworten,entschuldige bitte .. suchst du immer noch Kurzgeschichten?” Und als Anhang, ein Foto einer wunderschönen Frau so Ende 20.  Kurze Antwort von mir, dass es besser ist, spät zu antworten, als nie

“Wir können ja was zusammen machen …. Wenn du Lust hast … “ kam fast postwendend retour, inklusive eines Fotos im Bikini. Ich war von dem Foto begeistert, werde es aber hier nicht veröffentlichen. Ich kann nur sagen …. Wahnsinn …. das wäre der absolute Traum eines jeden Mannes.

Unverblümt kam gleich ein zweite Nachricht hinterher … “zeig mir doch mal deinen Schwanz”. Das war’s! Ich wartete eine Weile – es kam nichts mehr.

So mancher hätte jetzt gleich ein paar Fotos seines besten Stücks auf die Reise geschickt,  aber mir war das Ganze mehr als suspekt.

Ja, ich habe schon mehrfach entsprechende Fotos verschickt, denn ich liebe es mich nackt zu zeigen. Und ja, auch viele Frauen sind in dieser Richtung mehr als freizügig. Aber, mit denen hatte ich mehr oder weniger viel geschrieben, sie etwas kennengelernt. Aber das was hier abging geht gar nicht.

Ich habe wirklich kein Problem damit als Wichsvorlage her zu halten, aber ich will wissen, wer sich mit meinen Fotos oder Videos zum Höhepunkt bringt.

Also wartete ich ab, was passieren würde. Nach knapp 3 Stunden kam dann die nächste Nachricht. “Man, bist Du prüde, ich will deinen Schwanz sehen. Oder ist er so klein, dass man ihn auf dem Foto nicht sieht?”. Mir blieb fast die Luft weg. Was soll denn der Scheiß, fragte ich mich.

Respekt und Ehrlichkeit

Nachdem sich die erste Aufregung etwas gelegt hatte schrieb ich ihr (ihm???) zurück. “Na Du gehst aber ran”. “Bist Du IRL auch so schnell bei der Sache?”

Ein unmoralisches Angebot - Schirmständer
… lol …

“Zeig mir deinen Ständer, dann sag ich’s Dir” kam postwendend zurück. Also schnell ein Foto meines Ständers gemacht und abgeschickt.

Sie, oder vielleicht er, fand es gar nicht witzig. “Du Arschloch, was soll der Scheiß? Bist Du nicht Manns genug?” fand ich am nächsten Tag in meinen Nachrichten. Langsam aber sicher machte mir die Sache Spaß und ich wollte darauf antworten. “Leider” kam sinngemäß die Antwort, dass mich mein “Liebling” geblockt hat. So ein Pech !

Warum ich Euch dies erzähle, ganz einfach. Jeder hat es verdient mit Respekt behandelt zu werden. Und … ehrlich währt am Längsten! In diesem Sinne ….

Euer Luca Felix.


© Copyright · Autor: Luca Felix | · Fotos: unsplash.com

Hat es Dir gefallen? Was denkst Du gerade?